SPÖ Bad Vöslau

  • Facebook icon

Freiwilliges Sozialjahr für Asylberechtigte

Unterstützung für den Vorschlag des Kärntner Landeshauptmanns Peter Kaiser die Integration von Asylberechtigten durch eine Art freiwilliges Sozialjahr zu verbessern, kommt von der Niederösterreichischen Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag. Karin Renner: „Ich halte diesen Vorstoß für absolut diskussionswürdig, denn jede Maßnahme, die die Integration unterstützt, ist wichtig und begrüßenswert!“ Auch die gleichzeitig angeregte Begleitung eines solchen Sozialjahrs durch Sprachkurse und dergleichen hält Renner für sinnvoll: „Der Spracherwerb ist die Grundlage der Integration in einem neuen Land. Ein solches freiwilliges Sozialjahr würde darüber hinaus aber auch noch die Chance bieten, mehr über das Land und die Kultur zu lernen.“ „Wir wissen außerdem nicht zuletzt von Arbeitsuchenden, dass für sie nicht nur die finanziellen Probleme im Vordergrund stehen, sondern auch das Bedürfnis nach Anerkennung und einer wertschätzenden Betätigung. Ein freiwilliges Sozialjahr würde Menschen, die neu in Österreich sind, deshalb nicht nur die Chance bieten, eine für die Gesellschaft wertvolle Arbeit zu leisten, sondern auch persönliche Anerkennung zu finden. Der Vorschlag aus Kärnten ist daher in vielerlei Hinsicht ein guter Anstoß, den wir weiter verfolgen sollten“, so LHStv. Renner abschließend.

  • SPÖ Frauen
  • SPV_Slider